• Allgemeines

    Nichtgesagtes

    Egal, wie viel ich schreibe,

    was Du denkst, dass ich offenbare.

    Gleichgültig welches Bild Du dir

    von meinen gezeigten Zeilen zeichnest.

    Du wirst mich nie wirklich kennen,

    denn alles was ich in meinem

    tiefsten Inneren wirklich bin,

    schlummert unerkannt und schweigend

    in all den nichtgesagten Worten.

    © Erika Flickinger

     

  • Neues LIeben

    Sand zwischen den Fingern

    Du bist durch meine offenen Gefühle geronnen,

    wie Sand zwischen den Fingern fließt.

    Du hast das Licht meines Fühlens

    mit der dir innewohnenden Dunkelheit gelöscht.

    Stille ist was in mir blieb.

    Dunkelheit und Kühle bauten mir ein Nest …

    eine Heimat, voller Einsamkeit und doch auch

    voller heilender Sprachlosigkeit.

    Meine Worte, die einst Dir galten,

    flossen durch die Zwischenräume der Zeit,

    wandelten sich in heilige Wahrheiten

    und umschlossen die tiefen Wunde,

    durch welche deine Dunkelheit mein Leuchten stahl.

    Doch bin ich auferstanden, wie ein Feuervogel,

    strahlend, brennend vor neuer Energie,

    hochgehoben von eben dieser Dunkelheit,

    die Du mir als Erbe in die Seele hauchtest.

    Wiedererweckt von den Fluten der Erinnerungen,

    die leise in meine Seele tropften.

    Erweckt von Liedern, die in mir

    von Heilung, Stärke und Neugeburt sangen,

    die aus jedem Unglück erwachsen können.

    Neu geboren, auferweckt und hochgehoben,

    mitten hinein in die Sehnsucht

    und die Gewissheit danach,

    dass da dieser eine Mensch seine Flügel spreizt,

    sich aus seinen Flammen erhebt, aufsteigt,

    mitten hinein in einen Tanz der Liebe.

    Die Seele, die mir ein Nest baut, inmitten von

    neuem Fühlen, Lieben und Vertrauen.

    © Erika Flickinger

  • Abschied

    Tonloses Grau

    Manchmal verliert die Liebe ihre Farben,

    erbleicht zu einem tonlosen Grau.

    Einzig eine leise Melodie

    singt unendlich im Herzen,

    von all dem verlorenen Bunt,

    welches sich verblassend

    im Nebel des Vergangenen verlor.

    © Erika Flickinger

  • Liebe

    Neues Fühlen

    Du kannst Dir erst eine neue Welt erschaffen,

    wenn dieser eine Mensch,

    für den Du ein anderes Sein hinter dir gelassen hast,

    deine Leben und Fühlen restlos verlassen hat.

    © Erika Flickinger

     

  • Liebe

    Melodie des Fühlens

    Weißt Du,

    dass ich schon alles in dir kenne?

    Denn ich wohne in

    jedem deiner Gefühle …

    ich höre deine Sehnsucht flüstern,

    nach dieser einen großen Liebe,

    und doch hörst Du

    das Flüstern meines Herzens nicht.

    Ich atme zwischen deinen Wünschen,

    die sich in der Unendlichkeit verirren …

    die gemeinsame Melodie nicht erkennend,

    die sich mit jedem Atemzug in dein Herz fühlt.

    Ich schmiege mich in deine Träume …

    welche dir von Zärtlichkeit und Liebe berichten.

    Ich zeichne dir Farben voller Fühlen

    in deine dunklen Träume … hoffend,

    dass die Melodie meines Fühlens,

    aus deinen Träumen heraus,

    mit dir in den Tag hinein erwacht.

    © Erika Flickinger

  • Liebe

    Gedankenwände

    Die Gedankenwände

    vollgeschrieben,

    Wort an Wort gereiht.

    Gefühle voller Liebe …

    auf kühlen Stein geschrieben.

    So viele ungeschickte Briefe

    auf hohe Mauern

    aus Sehnsucht gezeichnet,

    ein jeder signiert …

    mit einem Herzen

    voller Hoffnung …

    ob Du erkennst,

    dass von all den Wänden

    nur dein Name leuchtet.

    © Erika Flickinger

  • Liebe

    Sanft . . .

    Weißt Du, Liebe macht weicher,

    auch wenn sie sehr schmerzhaft war,

    die Trennung von dieser einen Liebe.

    Wenn sie dich nach einem Abschied,

    sanfter zurücklässt, als Du es zuvor warst,

    dann bist du wirklich der Liebe begegnet.

    © Erika Flickinger

  • Dualseelen

    Die Suche

    Auch wenn ich meinen Weg gehe

    und Du deine Pfade suchst,

    so tragen wir doch immer

    zwei Dinge gemeinsam,

    die Liebe zueinander

    und die Einsamkeit,

    die uns bei der Suche nacheinander

    so tief verbindet.

    © Erika Flickinger

    Bild, Malerei, Malen, Gemalt, Gemälde, Schmetterlinge

  • Liebe

    Zuhause

    Wenn er

    deine innere Stille küsst

    und Zärtlichkeit

    auf deine Wunden haucht

    dann kannst Du

    deine Sehnsucht

    in seine Liebe betten …

    Dann bist Du bist Zuhause!

    © Erika Flickinger

  • Allgemeines,  Dualseelen

    Das Geschäft mit den Dualseelen

    Das Thema Dualselen und Seelenliebe ist zu einem fahrenden Zug geworden, auf den viele aufspringen möchten, um damit ins „Geschäft“ zu kommen.

    Ja genau, Seelenliebe ist zu einem Geschäft geworden, bei dem am Ende viele unsinnig leiden und nur wenige sich über den finanziellen Zuwachs und das „neu gewonnene Ansehen“ erfreuen dürfen.

    Und die welche gerade unter einer nicht erfüllten Liebe oder einer Trennung leiden, sind dann sehr anfällig, für jeden Funken Hoffnung, den man ihnen gibt, und sei dieser Funken auch teuer erkauft.

    Natürlich biete ich auch Beratungen dahingehend an, aber das tue ich schon immer, dies tat ich schon vor den Zeiten des Internets … vor dem ganzen Seelenliebe-Hype.

    Was ich damit sagen will, ist, dieses Thema wurde zu einer Marktlücke, zu einer Gelegenheit, mit Leidenten Menschen zu verdienen.

    Und so sprießen eben immer neu Ideen, Anleitungen, Meinungen, Seminare, Coachings, ja sogar Fernkurse und was weiß ich nicht noch alles, wie Pilze aus dem Boden.

    Faszinierend ist es auch zu beobachten, wie sich sogenannte Experten mittlerer Weile öffentlich, in Beiträgen, in YouTube-Videos und in Gruppen etc., in die Haare kriegen, und einen kleinen Machtkampf vor den Augen aller beginnen, weil jeder denkt, die Meinung des anderen, die er Liebenden näherbringt, sei falsch, ohne zu beachten, dass auch er sehr stur seine eigene Meinung anderen Menschen als Wahrheit suggeriert.