Allgemeines,  Dualseelen

Das Geschäft mit den Dualseelen

Das Thema Dualselen und Seelenliebe ist zu einem fahrenden Zug geworden, auf den viele aufspringen möchten, um damit ins „Geschäft“ zu kommen.

Ja genau, Seelenliebe ist zu einem Geschäft geworden, bei dem am Ende viele unsinnig leiden und nur wenige sich über den finanziellen Zuwachs und das „neu gewonnene Ansehen“ erfreuen dürfen.

Und die welche gerade unter einer nicht erfüllten Liebe oder einer Trennung leiden, sind dann sehr anfällig, für jeden Funken Hoffnung, den man ihnen gibt, und sei dieser Funken auch teuer erkauft.

Natürlich biete ich auch Beratungen dahingehend an, aber das tue ich schon immer, dies tat ich schon vor den Zeiten des Internets … vor dem ganzen Seelenliebe-Hype.

Was ich damit sagen will, ist, dieses Thema wurde zu einer Marktlücke, zu einer Gelegenheit, mit Leidenten Menschen zu verdienen.

Und so sprießen eben immer neu Ideen, Anleitungen, Meinungen, Seminare, Coachings, ja sogar Fernkurse und was weiß ich nicht noch alles, wie Pilze aus dem Boden.

Faszinierend ist es auch zu beobachten, wie sich sogenannte Experten mittlerer Weile öffentlich, in Beiträgen, in YouTube-Videos und in Gruppen etc., in die Haare kriegen, und einen kleinen Machtkampf vor den Augen aller beginnen, weil jeder denkt, die Meinung des anderen, die er Liebenden näherbringt, sei falsch, ohne zu beachten, dass auch er sehr stur seine eigene Meinung anderen Menschen als Wahrheit suggeriert.

Ich habe hier schon Dinge gesehen, die mich als Beraterin nur noch fremdschämen lassen.

Zumeist sind es eben diese Menschen, die öffentlich dafür plädieren, dass man jeden, Tun und lassen solle, was dieser will. Gerade sie kritisieren dann sehr intensiv. Genau Sie halten stur daran fest, was sie glauben, es sei richtig.

Auch faszinierend ist es, wie unzählige viele „Experten“ für Seelenliebe plötzlich unter uns weilen.

Sehr stark vertreten sind bei den „Experten“ auch Menschen, die selbst an einer Liebe festhalten, die nicht sein soll und nicht sein wird. Sie haben einige Monate manchmal auch Jahre gelitten und denken nun andere Menschen beraten zu können, wie Liebe zu sein hat, wie man aus dem Leiden herauskommt und wie man mit einer Seelenliebe umgehen soll.

Da hat jemand eine unglückliche Liebe erlebt und schon nennt er/sie sich Experte für Dualseelen. Ohne die wirkliche Gewissheit zu haben, seine Seelenliebe wirklich getroffen zu haben oder nur dem eigenen Glauben daran, nachgeeilt zu sein.

Da war jemand auf einem Wochenendseminar, für das er sehr teuer bezahlt hat, innerhalb dessen er sich in wenigen Stunden/Tagen, fremdes Wissen oder den Glauben eines anderen erkauft hat … und schon nennt er sich Experte der Seelenliebe usw. usw.

Aber auch, da hat jemand erkannt, wie schön die Münzen klingen, welche Liebesleidente bereitwillig zahlen … und wird über Nacht zum Experten.

Da wird mit den Emotionen der Anhänger gespielt, indem man sich unzählige Male verabschiedet- und wiederkommt oder indem man die Namen und eigenen Berufsbezeichnungen wechselt, wie die Jahreszeiten wechseln. Indem man ständig neue Theorien anbietet, wieso denn nun die Seelenliebe, trotzdem man doch alles Geforderte getan hat, sich nur noch weiter wegbewegt. Da sind dann schnell neue Anleitungen, Erklärungen und Seminare da, die dich weiterschulen sollen, wie Du leben, lieben, an dir arbeiten und dich verändern sollst, damit Du geliebt werden kannst.

Da werden ständig neue Bezeichnungen erfunden, für den/die Geliebten und für die bedauernswerten Menschen, welche dazwischen die emotionale Lücke füllen dürfen, um dann, wenn die Seelenliebe nur die geringsten Anstalten macht, wieder fallengelassen zu werden.

Ja, das Geschäft mit der Liebe … es BOOMT.

Natürlich gibt es auch ernsthafte Berater, Coaches und dergleichen, aber sie gehen zwischenzeitlich in den Versprechungen der Andersgesinnten unter. Ehrlichkeit und Direktheit wird von den wenigsten Leidenten gewünscht.

Man möchte hören „Ja, natürlich er/sie liebt nur dich,“ oder „Er/Sie flüchtet doch nur von den starken Gefühlen zu Dir. Gib ihm einfach Zeit und wieder Zeit und noch mehr Zeit.“

Auch sehr beliebt ist der Spruch „Er/Sie hält dir den Spiegel vor, bis Du gelernt hast was Du lernen sollst. Sei gelehrig, erkenne die Aufgabe und Er/Sie wird irgendwann die Liebe zu dir erkennen.“

Ja irgendwann VIELLEICHT, fragt sich nur in welchem Leben.

Nur frage ich mich dann immer, und was soll der andere lernen, bei was hältst Du IHM den Spiegel vor? Anscheinend, darf immer nur der lernen, der leidet.

Aber der/die Liebenden saugen solche Aussagen auf, wie ein Schwamm und halten sich daran fest, Woche um Woche, Monat um Monat, Jahr um Jahr. Und rutschen immer tiefer in seelisches Leiden und in die Opferrolle hinein.

Sie vertrauen darauf, dass man überall sieht, liest und hört, dass ein Loslasser eben so ist und dass ein Kopfmensch eben nicht anders kann.

Sollst Du nun ewig warten, bis er/sie nicht mehr loslassen will, bis er/sie zum Gefühlsmenschen wird?

Ja, so in der Art wird es heute gelehrt.

Im Grunde tragen all diese Dinge nur eine verzerrende Botschaft ins sich, sie suggerieren dir „Du bist falsch!“ Und „Mit dir ist etwas nicht richtig!“ Oder „Du musst dich ändern, damit er/sie zu dir finden kann!“ Und „Wenn Du dich änderst kann der andere dich endlich lieben!“ … „Wenn Du dein Ego bekämpfst, dann passt es mit euch beiden irgendwann einmal!“ „Wenn Du nur genügend dein inneres Kind beachten würdest, könnte man dich auch lieben!“ … und vieles mehr.

Die Hauptbotschaft in all den Aussagen ist jedoch:

„Du bist nicht richtig. Du musst dich ändern, damit man dich lieben kann!!!“

Ich kann dir versichern, dann wenn Du dich ändern sollst, damit der andere auf dich zukommen kann, ist es keine Liebe.

Ich möchte mit all meinen kritischen Beiträgen dazu beitragen, dass Menschen wieder zu sich selbst und zu einem selbstbestimmten Leben und letztendlich zu dem Menschen, der sie wirklich liebt, finden.

Ich kritisiere hier nicht speziell irgendwelche anderen Berater, sondern, ich kritisiere es, wie man Liebende behandelt, wie man mit Leidenten umgeht, wie man Menschen, die schon genügend gehofft, gewünscht und geweint haben, weiterhin mit all den Theorien und Vorgaben, in einer ewigen Warteschleife hängen lässt und sie somit vom wahren Leben und Lieben fernhalten.

Ich verurteile es, wie man mit all den Dingen dafür sorgt, dass Menschen sich nur in die Richtung weiterentwickeln, die man selbst für richtig hält, jedoch dem Betreffenden die Tatsache verschweigt, dass nur er selbst wissen kann, was ihm, seinem Leben und seinen Gefühlen wirklich guttut. Hierhin sollte ein guter Berater, Liebende Menschen führen, zu sich selbst, denn nur von hier aus, findet man zu seinem passenden Gegenüber.

Ich konnte es in all den Jahren meiner Beratertätigkeit oft genug feststellen, dass Menschen in einer Spirale fremder Meinungen gefangen waren, derweil ihr eigenes Leben an ihnen vorbeilebte.

Hier sehe ich meine Mission und Lebensaufgabe. Aufzuklären, aufzurütteln, beim Erkennen des Eigenen Selbst zu helfen und wenn auch manchmal zu ehrlich und vielleicht auch schmerzhaft aufzuzeigen, dass man vielleicht nur einer Illusion hinterherläuft.

Wenn Du jedoch wirklich eine Seelenliebe gefunden hast, werde ich dir auch dabei beratend zur Seite stehen und dir zeigen, welcher Art Energie zwischen euch beiden fließt, wohin euer Weg euch führen kann und wie schön eine gegenseitige Liebe sein kann.

© Erika Flickinger

 

Ihr findet mich und meine Bertungsarbeit HIER auf kartenlegen-beratung.com

Und auch auf meinem Blog www.dualseelen.org

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.